Manuel Madey (Abi 2004) is back!

Porträt Madey

"J'enseigne l'allemand, l'histoire et l'éducation civique. Je suis aussi un des 4 admins pour la "IT" de l'école, mais ma responsabilité est davantage pour la communication avec la presse, le site internet, donc les relations publiques de l'école. En tant qu' ancien élève, je pense que je "porte" le système franco-allemand en moi et je suis très heureux d'être au LFA pour pouvoir contribuer au succès de ce lycée unique."

 

"Ich unterrichte Deutsch, Geschichte und Gemeinschaftskunde. Ich bin auch einer der 4 Admins für die "IT" in der Schule, aber meine Verantwortung liegt mehr bei der Kommunikation mit der Presse, der Website, also der "Öffentlichkeitsarbeit". Als ehemaliger Schüler "trage" ich das deutsch-französische System in mir und freue mich sehr bei dem DFG zu sein, um zum Erfolg dieser einzigartigen Schule beizutragen."

Imprimer Envoyer ce lien par e-mail à un ami

Matthieu Taglang (Abi 2018): 7.7.2019, 15h Vernissage Markgräfler Museum de Müllheim

Mathieu Taglang (Abi 2018), qui commence sa carrière dans le milieu de l'art. Vernissage de son exposition clôturant son FSJ dimanche au Markgräfler Museum de Müllheim à 15 heures le 7 juillet 2019

 

Taglang

Mathieu Taglang, Asta Kunstek-Virtanen

Vom 07. Juli bis 25. August 2019 wird eine Kunstausstellung mit Werken der Künstler Mathieu Taglang und Asta Kunstek-Virtanen im Markgräfler Museum Müllheim zu sehen sein. Sie haben dafür den mehrdeutigen Titel “SIE.ER.LEBEN.KUNST.ANDERS“ gewählt.
Gezeigt werden Zeichnungen und Acrylarbeiten beider Künstler. Das Besondere an dieser Ausstellung sind ihre verschiedenen Stile und unterschiedlichen Werke. Dadurch ist die Ausstellung vielfältig und reicht von großformatiger abstrakter Malerei bis hin zu fotorealistischen Zeichnungen.
Trotz anderer Motive und Stile passen die Werke der Künstler gerade durch diese Verschiedenheit und einer sehr bunten Farbpalette gut zusammen. Die Freude an Kunst ist spürbar!
Der junge Künstler Mathieu Taglang versucht seine Zeichnungen so realistisch wie möglich wirken zu lassen. Die Motive seiner Werke sind Portraits und alltägliche Objekte. Diese detailreiche Arbeit kann auch schon mal bis zu 10 Stunden dauern.
Asta Kunstek-Virtanen malt seit 10 Jahren, rein intuitiv und mit kräftigen Farben. Die mehrheitlich abstrakten Darstellungen zeichnen sich in einem fesselnden Gegensatz zwischen starker Dynamik und Kontrasten aus.
Eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am 07. Juli 2019 um 15.00 Uhr im Markgräfler Museum. Dort wird Theo Hofsäss, Kunstvermittler und Präsident der Abstract Art Academy in Freiburg, als Laudator in die Ausstellung einführen und Näheres zu Künstlern und Werken erläutern.
Diese Ausstellung ist ein Projekt von Mathieu Taglang. Er absolviert derzeit ein FSJ-Kultur im Kulturdezernat der Stadt Müllheim und organisiert die Ausstellung als Abschlussprojekt.

Quelle: http://www.markgraefler-museum.de/ausstellungen.html

Imprimer Envoyer ce lien par e-mail à un ami

Tobias Baedeker (Abi 2004): Ein BZ-Interview mit dem aus Freiburg stammenden Weltbank-Mitarbeiter.

"Die Erträge pro Hektar müssen steigen" Wie muss die Landwirtschaft in Zukunft aussehen? Ein BZ-Interview mit dem aus Freiburg stammenden Weltbank-Mitarbeiter Tobias Baedeker (Abi 2004).

 
Tobias Baedeker is an Agriculture Economist in the World Bank's Agriculture Global Practice focusing on Climate-Smart Agriculture. Tobias joined the Bank as a Carlo Schmid Fellow in 2011. Before that he was a Young Leaders for Sustainability Fellow with the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) and a consultant with Oliver Wyman Strategy Consulting. He holds a Master in Public Administration (MPA) from the London School of Economics (LSE) and a Bachelor of Arts in Economic Sciences from St. Gallen University. 

 

Imprimer Envoyer ce lien par e-mail à un ami

Adrian Keller ( Abi 2017): Public relation du BDE/Referent für Presse und Öffentlichkeitsarbeit Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

PhotoAnzeigen 0Ich bin Adrian Keller, 18 Jahre alt und studiere im 1. Semester Informatik. Ich bin aktuell Referent für Presse und Öffentlichkeitsarbeit.

Ich möchte diese Legislaturperiode insbesondere daran arbeiten das Ventil online zu bringen. Dadurch wäre das Ventil jederzeit erreichbar, sowohl als Leser als auch für neue Texte. Vorerst soll das Ventil dennoch als Printversion herausgegeben werden.

Aufgaben, die man als Presse übernimmt:

  • Öffentlichkeitsarbeit des AStA koordinieren
  • Das Ventil (Magazin des AStA) herausgeben
  • Pressemitteilungen verfassenWebseite des AStA pflegen
  • Sich um die Social Media Accounts des AStA kümmern (bzw. koordinieren)
  • Den Newsletter einmal im Monat veröffentlichen

https://www.asta-kit.de/de/asta/referate/presse-und-ffentlichkeitsarbeit

Imprimer Envoyer ce lien par e-mail à un ami

  • 1
  • 2